Fünf (I)

Es ist sehr viele Jahre her, das ich den/das Blog von Luzia Pimpinella von hinten nach vorne durchgelesen habe. Damals mit Modem. In meiner Studentenwohnung. Als behauptet wurde, Glasfaser und Internet passen nicht zusammen, dabei ist es angeblich heute der neuste heiße Scheiß. Wie auch immer.
Jedenfalls hat sie eine neue Kolumne mit dem schönen Namen Fünf Fragen am Fünften in der sie sich Fragen stellt und diese an ihre Leser weiterreicht. Ich versuche mich an der regelmäßigen Beantwortung der Fragen. Da sie einen Monat Zeit einräumt, sollte auch ich in meiner Verplantheit „pünktlich“ dazu kommen.

1. Wann hast du  das letzte Mal einen verrückten Traum gehabt?
Ich habe oft suspekte Träume und schlimmeres. So sehr sie mich in dem Moment aufwühlen, schockieren, erwachen lassen und für den Rest des Tages verfolgen, so schnell habe ich sie zum Glück vergessen.

(Falls ich im Laufe des Monats einen verrückten Traum haben sollte, werde ich ihn hier nachtragen. Ich tendiere da allerdings mehr zum Drama als zur Komödie.)

2. Bist du heute so, wie du es dir mit 16 vorgestellt hast?
Nein. 16? Zehnte Klasse? Ich erinnere Vieles aus der Zeit. Eine Vorstellung von mir in der Zukunft hatte ich jedoch nicht. Mit 17 sollten wir eine Collage erstellen. In welchem Fach das war, weiß ich gar nicht mehr. Die Lehrerin legte einen Haufen Zeitschriften und Kataloge aufs Pult, dazu weiße A3-Bögen. Unsere Aufgabe war es, unsere Zukunftspläne und -wünsche zusammen zu stellen. Während an Teil meiner Mitschüler wie wild in den Zeitschriften blätterte, ausschnitt, Seiten rausrissen, zusammen stellten, klebten, usw stand bei mir in der Mitte des Blattes am Ende nur ein Wort: Leben. Kein Haus mit Pool, kein Auto, keine Happy-Family, kein Urlaub am Strand. Das einzige, was mich in den Zeitschriften ansprach war dieses eine Wort. Das ist heute kaum anders.

3. Gibt es etwas, das du am alt werden richtig gut findest?
Ich verstehe die Frage nicht. Alles? Altern ist Leben. Wer nicht altert ist tot. Der Tod ist Mist.

4. Welcher Geruch verursacht bei dir Kindheitserinnerungen?
Gülle. Allerdings nur die von Kühen. Schweinegülle finde ich ekelhaft. Kuhgülle ist für viele Menschen so eklig wie Schweinegülle für mich. Ich verstehe das. Doch der Geruch ist bei mir so positiv besetzt, dass ich ihn nicht eklig finde.
Ein weiterer Geruch der nicht allzu beliebt ist: Chlor. Wenn ich schwimmen gehe, gehe ich anschließend manchmal nicht duschen, nur um den Geruch von Chlor weiter auf der Haut zu haben.
Die Gerüche fassen meine Kindheit gut zusammen. Bauernhofkind im Freibad ausgewachsen. Oder andersrum: Freibadkind auf dem Bauernhof aufgewachsen.

img_3766.jpg

5. Welche übernatürliche Superkraft hättest du gern?
Zählt beamen? Das wäre super. Einfach auf einen Kakao in anderes Land. Ohne Gepäck, ohne die Leere zwischen den Orten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Fünf (I)

  1. Schön, dass du dabei bist!

    Weißt du noch, was du auf das Schulprojekt für eine Note bekommen hast? Meistens ist es ja leider so, dass die Leher diese Form von Intelligenz nicht sonderlich zu schätzen wissen… 😉

    Übrigens…. bei dem Geruch von Chlor bin ich tatsächlich bei dir.

    Liebe Grüße
    Nic

    P.S. Ich hoffe, du bist im Februar auch dabei, die Fragen sind im aktuellen Post schon online… 😉

    Gefällt mir

    • Moin,

      die Fragen für Februar habe ich bereits gespeichert und werde sie nach und nach beantworten. Dir vielen Dank für die Aktion!
      Wenn ich mich richtig erinnere, gab es keine Noten. Irgendwas in meinem Hinterkopf bringt es mit meiner Religionslehrerin in Zusammenhang und war Teil eines Themas im Unterricht. Wenn überhaupt, ist es in die mündliche Note eingeflossen, da wir unsere „Collagen“ anschließend vorstellen sollten.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Fünf (II) | feines und brot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s